HDL Industrievertretung GmbH - Gewerbegebiet Lindlar Hommerich - Hommericher Str. 22 - 51789 Lindlar

Telefon Regionalbüro NRW  02207 919 56 20 - Mobil 0171 40 33 818

Was ist das Besondere an Hydrophix / Hydrophix-F

Für die Herstellung von Hydrophix und Hydrophix-F legen wir den größten Wert auf die Qualität der Einzelkomponenten, von denen normalerweise niemand spricht, da es hier große Qualitätsunterschiede gibt, die gerne verschwiegen werden. Wir möchten hier daher auf einige wichtige Eigenschaften hinweisen.


Zu einem erfolgreichen diffusionsoffenen Hydrophobiermittel gehört zum Einen ein extrem fließfähiges Isoparaffin, also ein dünnflüssiges organisches und gesundheitlich unbedenkliches Paraffinöl, was nicht zu verwechseln ist mit herkömmlichem Hart-Paraffin, was leider immer noch für die Mauerwerksabdichtung verwendet wird. Die Poren werden verstopft, das Mauerwerk muß hoch erhitzt werden (was in den Ecken nicht gelingt) und das alles mit hohen Energiekosten und meistens nur kurzfristigem Erfolg. Das Hydrophix Isoparaffin unterwandert aufgrund der geringen Oberflächenspannung das Porenwasser, und kann es dadurch verdrängen. Wichtig: Es muß hochrein sein, damit es das überall kann. Unser Qualitätsmanagement legt gerade darauf höchsten Wert.

Die nach dem Trägermaterial wichtigste Komponente ist das im Isoparaffin gelöste Nanopolymer. Denn dieses Nanopolymer sorgt letztlich für die Kapillardepression und den Erfolg der kapillarbrechenden Zonen oder Schichten. Zum Einen ist die Molekülgröße entscheidend, denn je kleiner, desto besser ist die Verteilung und umso mehr dämmende Luft verbleibt in den Baustoffporen, und zum Anderen der auf dem Polymer erzeugte Tropfenrandwinkel. Der Tropfenrandwinkel ist eine Kenngröße für die Vollkommenheit der Tropfenbildung auf hydrophobierten Oberflächen. Je mehr ein Tropfen die Form einer Kugel hat, desto größer ist der Tropfenrandwinkel. Wir verwenden daher keine Silan- oder Siloxanprodukte.

Je größer der Tropfenrandwinkel, der auf dem Nanopolymer erzeugt wird, desto besser und langanhaltender ist die Hydrophobierkraft. Während herkömmliche Hydrophobiermittel, die zusätzlich oftmals eine zu geringe Menge des Nanopolymers enthalten, einen Tropfenrandwinkel von ca. 125° erzeugen können, erzeugt Hydrophix einen Tropfenrandwinkel von über 140°. Dadurch kann es nicht nur hydrophobieren, sondern dauerhaft isolierend hydrophobieren.

Daher geben wir auch eine sehr lange Garantie auf die Wirksamkeit. Eigentlich könnten wir die Garantie noch um weitere Jahrzehnte verlängern, aber das würde sich ja absurd anhören. Daher erklären wir lieber ein wenig die physikalischen Hintergründe.

Hydrophix-F, zum dauerhaften Hydrophobieren von Fassaden, hat eine nur geringfügig andere Zusammensetzung als Hydrophix. Das hängt mit der erforderlichen Eindringtiefe zusammen, die in der Fassade nicht so hoch sein muß, wie in Mauerwerken. Aber auch hier machen wir keine Kompromisse bei der Qualität und dem Anteil des Nanopolymers.

Für weitere Fragen zu unseren Produkten wenden Sie sich bitte an unseren Geschäftsführer und technischen Leiter Herr Jürgen Schöneborn.


Die genaue Wirkweise erklären wir ausführlich im Kapitel Mauertrocknung