HDL Industrievertretung GmbH - Gewerbegebiet Lindlar Hommerich - Hommericher Str. 22 - 51789 Lindlar

Telefon Regionalbüro NRW  02207 919 56 20 - Mobil 0171 40 33 818

Keller abdichten - und zwar richtig

Kellerabdichtung ist wichtig zum Erhalt der Bausubstanz und zum Schutz des Wohnklimas im Gebäude. Die Auswirkungen feuchter Wände sind sinkende Dämmfähigkeit, Schäden durch Eisbildung, Ausblühungen, Verrottung, Fäulnis, Schimmel-/oder Pilzbefall. Bei drückendem Wasser und Pfützenbildung oder Rinnsale im Keller, folgt anschließend die kapillare Durchfeuchtung, und das Schadensbild wird immer größer.

Gegen Kapillarfeuchte setzen wir das Verfahren der Kapillardepression ein. Gegen austretendes Druckwasser haben wir die richtigen Reaktionsharze, die im feuchten Milieu kraft- und formschlüssig aushärten. Gegen flächige Durchfeuchtung können wir gezielt kapillarbrechende Zonen erstellen, die nur da abdichten, wo es notwendig ist. Gerade wenn eine Ausschachtung aufgrund von Bebauung oder wegen fehlender Schachtgenehmigung nicht möglich ist.
Unsere Reaktivabdichtung als Negativabdichtung gegen jede Form drückenden Wassers mit unseren Systemkomponenten rundet das Programm für eine sichere und dauerhafte Kellerabdichtung ab.

Um das Bauwerk bauphysikalisch richtig zu schützen, verwenden wir oft Kombinationen aller Verfahren. Dabei haben wir immer auch die Sanierungskosten im Blick. Wirtschaftlich sinnvoll sanieren ist dabei unsere Devise. Vielen Kunden konnten wir schon durch die richtige Planung der Sanierung helfen, das ganze Problem mit geringstmöglichen Kosten und doch höchstem Erfolg zu lösen.

Wir besuchen Sie gerne für eine kostenfreie Schadensanalyse